Toolauswahlverfahren

Zurück zur Übersicht

Im Rahmen der Digitalisierung von Geschäfts-, Service- und IT-Prozessen stellt sich stets die Frage, mit welchem Werkzeug die Abbildung erfolgen soll. Einerseits sollen die Investitionen der Vergangenheit in vorhandene Tools nicht umsonst gewesen sein, andererseits hat man häufig das Gefühl, nicht das geeignete Werkzeug zu besitzen und möchte einen Marktüberblick erhalten.

Icon web tools

Die SOLVVision hat ein Verfahren entwickelt, in welchem die Anforderungen mit agilen Instrumenten aufgenommen werden, und die Auswahl anhand von objektiven und durch den Kunden definierten Entscheidungskriterien vorbereitet wird. Nach der Entscheidung kann das Transitionsprojekt effizient durchgeführt werden, wobei auf Ergebnisse der Anforderungsphase aufgesetzt wird. Dieses Vorgehen ist hoch effizient und schafft Freiräume für das interne Personal, welches sich im Interviewverfahren beteiligt bzw. beteiligt wird.

Im Einzelnen werden während der Toolauswahl folgende Aktivitäten durchgeführt:


Das Verfahren eignet sich für jede Art von Lösungen zur Abbildung von Geschäftsprozessen inkl. Digitalisierungsplattformen, weil stets eine ganzheitliche und interdisziplinäre Betrachtung erfolgt, welche sowohl auf einer Homogenisierungsstrategie als auch auf einem best-of-breed-Ansatz erfolgen kann.