Organisations- und Digitalisierungs-Berater SOLVVision wird zur Aktiengesellschaft

Der Frankfurter Organisations- und Digitalisierungs-Berater SOLVVision wird zur Aktiengesellschaft, um Kunden noch besser betreuen zu können.

Frankfurt am Main, 18.05.2021 – Mit der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft, der Aufnahme zweier weiterer Partner und der Berufung eines hochkarätig besetzten Aufsichtsrates legt das Frankfurter Beratungsunternehmen SOLVVision den Grundstein für künftiges Wachstum und eine noch bessere Betreuung seiner Kunden im hochattraktiven Markt für Enterprise Service Management.

Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft nach deutschem Gesellschaftsrecht wurde am 17.05.2021 formal abgeschlossen. Der Vorstand der SOLVVision AG besteht aus den bisherigen Geschäftsführern der SOLVVision GmbH: dem Unternehmensgründer Thomas Hartmann sowie Frank Zielke und Patrick Kasimir. Als Aufsichtsräte berufen wurden Dr. Kian Mossanen (Vorsitzender des Aufsichtsrats, CIO bei Siemens Energy), Jürgen Stoffel (Group CIO bei Hannover Re) und Martin Krill (Geschäftsführer der Hager Unternehmensberatung). Zeitgleich mit der Umwandlung wurden mit Thorsten Kühnl und Dr. Tobias Nelkner zwei langjährige Mitarbeiter und Führungskräfte zu Partnern der SOLVVision AG.

Die AG-Umwandlung erleichtert die Aufnahme neuer Partner und soll so das unternehmerische Denken bei SOLVVision in der Breite verankern. „Mehr denn je sind IT-Abteilungen heute gefordert, mit ihren Innovationen und Dienstleistungen die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit des gesamten Unternehmens zu ermöglichen und zu sichern“, sagt Vorstandsmitglied Thomas Hartmann. „Das können sie aber nur, wenn sie nicht in der Rolle als Problemlöser gefangen sind, sondern stattdessen selbst unternehmerisch denken und handeln können. Um IT-Entscheider dabei bestmöglich zu unterstützen, müssen auch alle SOLVVision-Mitarbeiter dieses Unternehmertum verinnerlichen – dafür ist die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft ein wichtiger Schritt.“

Die Möglichkeit für bestehende Mitarbeiter und externe Spezialisten, Partner der SOLVVision AG zu werden, soll das Unternehmen auch als Arbeitgeber langfristig attraktiv machen. „Gerade vor dem Hintergrund des erwarteten Wachstums ist es ganz entscheidend, dass wir für ausgewiesene Fachkräfte interessant bleiben, um unseren Kunden auch zukünftig die besten Experten zur Seite stellen zu können“, sagt Vorstandsmitglied Patrick Kasimir.

Profitieren sollen die Kunden auch von der Expertise des neu bestellten Aufsichtsrats. „Wir sind stolz, dass wir mit Kian Mossanen, Martin Krill und Jürgen Stoffel künftig drei erfahrene und allgemein anerkannte Experten an unserer Seite haben, die die SOLVVision AG auf ihrem Weg in die Zukunft begleiten. Wir freuen uns sehr auf den regelmäßigen Austausch“, sagt Vorstandsmitglied Frank Zielke.

Dr. Kian Mossanen, der Vorsitzende des Aufsichtsrates, sieht SOLVVision optimal aufgestellt: „Die IT ist ein wesentlicher Innovationstreiber in Unternehmen. Daher ist eine vorausschauend definierte Digitalisierungsstrategie eine wichtig Voraussetzung für das Erschließen neuer Geschäftsfelder. Mit SOLVVision haben IT-Entscheider einen hervorragenden Partner an ihrer Seite, um diese Transformation erfolgreich zu gestalten.“
Mossanen, der vor seiner Tätigkeit bei Siemens Energy schon bei OSRAM und Dräxlmaier als CIO erfolgreich war, wurde 2017 bei der Wahl zum CIO des Jahres unter die Top10 in der Kategorie „Großunternehmen“ gewählt. Die Jury lobte seine Arbeit als „ein Beispiel für die erfolgreiche Transformation und den Eintritt in neue Geschäftsfelder”. Mossanen sei es gelungen, die IT als strategischen Erfolgspartner zu positionieren.

Die SOLVVision AG wurde 2013 als SOLVVision GmbH von Thomas Hartmann gegründet. Kunden sind insbesondere IT-Abteilungen in Unternehmen, aber auch andere Managed-Service-Einheiten, wie HR, Logistik, etc., die mit ihren Serviceleistungen und Innovationen einen messbaren Beitrag für den Erfolg des gesamten Unternehmens leisten und belegen wollen. Neben der umfassenden Beratung und Schulung bietet SOLVVision auch den operativen Servicebetrieb an. Seit Gründung ist der Umsatz stetig gestiegen – auf zuletzt 2,8 Millionen Euro im Jahr 2020. Für das Jahr 2021 liegt die Umsatzprognose bei 4 Millionen Euro plus x. Derzeit beschäftigt die SOLVVision AG 30 Mitarbeiter.

Ihr Kontakt:
SOLVVision AG
Vorstand Sales und Marketing
Frank Zielke
Rheinstraße 29
60325 Frankfurt am Main
Frank.Zielke@SOLVVision.de
www.SOLVVision.de

Menü