Agile Qualitätssicherung

In der digitalen Welt ist die Unterstützung von neu gestalteten Prozessen ohne ein IT-System, einem Cloud-Service oder durch eine unternehmenseigene Digitalisierungsplattform nicht mehr wegzudenken. Damit die neu gestalteten und/ oder optimierten Prozesse auch adäquat unterstützt werden, sodass die Kundenerwartungen erfüllt werden, die Prozesse durch die Prozessmitarbeiter gerne gelebt werden und die Prozesse somit das gewünschte Ergebnis liefern können, ist eine adäquate Qualitätssicherung mitentscheidend für den Erfolg von Prozess-Einführungs-Projekten und beginnt bereits während der Prozessdefinition.

Dabei muss sich die Qualitätssicherung flexibel an die System- und Softwareentwicklung anpassen und einfügen, damit die durch die agilen Softwareentwicklungsmethoden gewonnene Schnelligkeit nicht ausgebremst wird.

Agile Prozesse

Die SOLVVision hat ein Verfahren zur Qualitätssicherung in Prozessumsetzungsprojekten entwickelt, welches die Methoden und Werkzeuge der agilen Welt auch in der Qualitätssicherung anwendet. Dabei werden basierend auf Epics und User Stories die Anforderungen an die Abbildung der Geschäfts- oder IT Prozesse aufgenommen, priorisiert und den Entwicklungsteams zur Umsetzung übermittelt. Weiterhin dienen diese User Stories als Grundlage für die Abnahmetests nach der Implementierung.

Folgende Aufgaben werden in der Regel bei der agilen Qualitätssicherung in Prozessumsetzungsprojekten von der SOLVVision durchgeführt:

  • Analyse der Prozessdokumentation
  • Überführung der Anforderungen in Epics und User Stories
  • Priorisierung der Anforderungen gemeinsam mit einem Kundenvertreter
  • Kommunikation mit der für die Implementierung beauftragten Teams
  • Klärung von offenen Fragen bzgl. der Anforderungen
  • Verfassen von Test Cases und Test Scripts für die Qualitätssicherung
  • Durchführen der Abnahmetests
  • Qualitäts-Reporting

SOLVVision
Next Level Service Management.

Menü