Agile Transformation – Warum nicht spielerisch starten?

Agile Transformation – Warum nicht spielerisch starten?

Unter Gamification wird die Anwendung spieltypischer Elemente in einem spielfremden Kontext, wie bspw. im Gesundheitssektor oder im Schul- und Ausbildungssystem, verstanden. Dabei bedienen sich solche Spielsimulation bei typischen Elementen der Spieleindustrie, wie Fortschrittsanzeigen, Ranglisten, Aufgaben und Rückmeldungen. Die Idee dahinter ist es, den Teilnehmer auf eine spielerische Art Inhalte zu vermitteln (bspw. bei Lernsimulation) oder die Motivation zu pushen (bspw. bei Sportsimulationen). Denn mit Spiel und Spaß vergeht nicht nur die Zeit wie im Fluge, auch wird der Ehrgeiz der Mitspieler geweckt und sie arbeiten konzentriert verschiedene Aufgaben ab, so dass eine vermeintliche Last sogar während der „Abarbeitung“ Glücksgefühle auslösen kann.

Neu für sich entdeckt hat dieses Prinzip zuletzt der Fitness- und Gesundheitssektor. Immer mehr Apps strömen auf den Markt. Von einfachen Trackingfunktionen, wie Schrittzählern, die sich online auswerten und mit anderen Mitspielern vergleichen lassen, bis hin zu simultanen, virtuellen Radrennen, bei denen der eine Teilnehmer bei sich im Wohnzimmer auf dem Hometrainer sitzt, während ein Konkurrent am anderen Ende der Welt in die Pedale tritt. Welche Ausmaße Gamification im Gesundheitssektor annehmen kann, hat ausgerechnet die Spieleindustrie gezeigt, als Nintendo 2016 die Neufassung von Pokémon als Pokémon-Go-App auf den Markt gebracht hat. Plötzlich sind Scharen von Teenagern, normalerweise nicht unbedingt für ihre Vorliebe für lange Sparziergänge bekannt, auf ihrer Jagd nach den virtuellen Wesen stundenlang durch Städte, Dörfer, Wälder und Wiesen spaziert. Auch wenn der Hype nun wieder abgeklungen ist, so ist das Potenzial lebensbereichsübergreifend enorm.

Neben Sport und Gesundheit gibt es einen weiteren Lebensbereich, bei dem wir oft unseren inneren Schweinehund überwinden müssen: Bildung und persönliche Weiterentwicklung. Das Erweitern unseres eigenen Horizonts ist anstrengend. Das trifft uns im Privatem, wie im Beruflichen. Der Mensch bleibt eben gerne in seiner Komfortzone. Wenn die Arbeitsweise in einer Organisation nun also einem Paradigmenwechsel unterliegt und die gesamte Organisation von traditionell nach agil umgestellt wird, stellt das die Mitarbeiter vor besondere Herausforderungen. Neue Arbeitsweisen müssen erlernt, neue Methoden verinnerlicht werden. Letzten Endes bedarf diese Transformation der Organisationsform einer Komplettüberholung des Mindsets der Mitarbeiter. Von der Führungskraft bis hin zur Fachkraft, jeder nimmt eine neue Rolle ein und darf nicht in alte Muster verfallen. Nicht umsonst setzen agil aufgestellte Entwicklungsabteilungen in der IT bereits seit Jahren auf Coaches, die unter anderem dafür sorgen sollen, dass solche Rückfälle vermieden werden.

Nur ist bei neueren agilen Methoden, wie bspw. dem DevOps Ansatz, die gesamte Organisation und nicht nur die IT von dem Wandel betroffen. Während den Mitarbeitern der IT dieser Mindset-Wandel daher tendenziell leichter fallen wird, stehen die Fachbereiche vor einem durch die IT initiierten Wandel, deren Nutzen für sie teilweise auch erst zu einem späteren Zeitpunkt sichtbar wird. Kürzere Release-Zyklen und schnellere Umsetzung stehen auf der Seite des Befürworters, eine negative Prägung und diverse Early-Live- Schmerzen auf der Seite des Gegners.

Und gerade in dieser potenziellen Konfliktsituation kann Gamification ein Knotenlöser sein. Laden Sie Vertreter der gesamten Organisation ein, um gemeinsam ein „Spiel“ zu spielen. Besonders empfehlenswert für den DevOps-Ansatz ist bspw. die Phoenix-Project-Simulation. Kurzweilig und greifbar kann so ein gemeinsames Wir-Gefühl entstehen, können Distanzen überbrückt und Hindernisse überwunden werden. Diese spielerischen Erfahrungen lassen die Teilnehmer den Nutzen der Transformation erkennen, ihre Rolle im agilen Kontext verstehen und den Geist des Wandels in die Organisation tragen. Als Trainer für diese Simulation kann ich sagen: „Ein tolles Event, welches einen spürbaren Drang auslöst, agile Methoden in den eigenen Arbeitsalltag zu integrieren.“

Menü